Dresden …

… haben wir am Freitag ‚kulinarisch‘ besichtigt:
dabei nicht so gutes entdeckt …
… und absolut sehenswert gefunden:
 

 vor allem wegen diesem Getränk – Rauschenbach Spezial
(Ingwer, Minze, Orange, Limette – Aufguss)
hilft gegen jede Erkältungserscheinung und suuuuuuuuuuper lecker
Ein Spiegelbild zwischendurch, nach Ankunft im Hotel. 

 Da haben wir dann am Abend ein wunderschönes und perfektes Essen im Kaminzimmer mit einem mehrgängigen Menü genossen. Toll! Leider kein Bild, der Fotoapperat war zu groß für die kleinen Speisen 😉 – aber wirklich super lecker und am Ende waren wir auch absolut gesättigt.
Frische Zweige im Flur, auch hier bricht der Frühling durch!
Denn die Elbe zeigte sich ohne Sonne …
… und es war bitter kalt!
Am Sonnabend wandelten wir dann auf den Spuren von  …

… Gräfin Cosel. 

Wirklich interessant, ihr Leben. Auf der Burg Stolpen ist es sehr schön dokumentiert. 

 Am Abend dann war es dann soweit – mein Kleid wurde ausgeführt.
In die Semperoper zu ‚La Boheme‘!
Schwer zu fotografieren, und ich hatte mich doch für die dicke Strumpfhose entschieden, da es noch sehr kalt und auch entsetzlich regnerisch war.
Und nach der Oper?
Schnell wieder in die Kuschel-Puschen.

Sehr schön war es und wir kommen gerne wieder …

1 Comment

  1. Judy
    10. April 2013

    Danke für den Ausflug! Gräfin Kosel hatte ich damals auch besucht und war beeindruckt.
    LG Judy

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: