Wenn der Wechsel kommt…

Gerade jetzt, wenn der Sommer in den Herbst übergeht, wird einem doch bewusst, wie wir alle dem ständigen Wechsel unterliegen.

Beeren

Der Herbst zeigt sich nun wieder von der schönsten Seite. Alles wird bunt und die letzten reifen Früchte fallen uns in den Schoß.

Auch auf uns Frauen kommt irgendwann der Wechsel zu.

Bei vielen geht es ganz harmlos vorüber.

Manch eine Frau leidet mit Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen und auch Haarverlust.

All das gehört dazu, aber man braucht sich dem nicht hilflos hinzugeben.

Es gibt kleine Hilfen das ganze auch zu genießen:

1. lass es dir gut gehen

nun beginnt ein Alter, wo Frau sich mal richtig um sich kümmern kann – darum unbedingt auf die innere Stimme hören und für viele schöne entspannte Momente sorgen

2. lass es dir gut gehen

Salbeitee hilft wunderbar gegen diese unliebsamen Hitzewallungen – wenn diese ganz schlimm sind, am besten zweidrei Tassen frischen oder getrockneten Salbei aufbrühen und genießen

Salbeitee
hier trocknet meine letzte Ernte, gleich griffbereit in der Küche
Salbeitee
aus dem Reformhaus – sehr lecker

3. lass es dir gut gehen

nimm dir Zeit und entdecke neue Möglichkeiten – zum Beispiel ‚HormonYoga‘ – damit kann der Östrogenspiegel wieder stabilisiert werden, ganz ohne die Gabe von zusätzlichen Hormonen

4. lass es dir gut gehen

setz dich einfach mal entspannt hin und schau zurück, was hast du nicht alles schon geschafft und kannst darauf stolz sein – genieße das einfach jeden Tag aufs Neue, es ist so toll!

Und das Beste ist, dass die Familie alles, was zur Entspannung beiträgt, unterstützen wird – denn keiner will eine wechselgestresste Frau im Haus – wirklich nicht!

Ich gehe jetzt wieder mit meinem Mann zum Tanzen.

Das tut uns beiden sehr gut.

Gemeinsame Zeit zu verbringen, ist auch in den Wechseljahren sehr sehr wichtig.

Seid lieb gegrüßt und gedrückt

Suse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: